Helle,bei der es einfach schön ist

Viel mehr als ein Waschsalon

Inhalt vorlesen

Wäsche waschen ist hier eigentlich nur Nebensache. Der Waschsalon ist ein Treffpunkt im Dorf. Als wir ihn betreten, quatschen mehrere Bürger miteinander und durcheinander.

Es geht um alles, was sie bewegt und beschäftigt: StarWars, Rolands Trecker, Florians Geburtstag, für den alle vor wenigen Tagen im Waschsalon zusammengekommen sind. Sie erinnern sich an einen blauen Kuchen, der für einen anderen Geburtstag schon mal gebacken wurde. Dann geht es um den „Drachen Thomas“ (ein Dampfbügeleisen), und nur Sekunden später um das Zebu-Rind Willie im Dorf, das gerade gestorben ist. Meistens wird aber gelacht, gefeixt und jetzt, als wir um ein Foto bitten, Quatsch vor einer Waschmaschine gemacht. Mittendrin: Betreuerin Helle. „Der Waschsalon ist ein toller Ort der Begegnung“, sagt sie. Die Bürger können hier bei ihr auch Nähen, Häkeln, Stricken oder Knöpfe annähen lernen. Auch Mitarbeitende der Stiftung und Besucher des Dorfes sind oft hier. Florian legt einen Arm um Helle: „Es ist einfach schön hier.“