Tomas Hoops,Der mit dem Zahneisen

Turbomobil mit Steinlenker

Inhalt vorlesen

Stein ist doch etwas ganz anderes als Ton und Lasur.

Das sind meine bisherigen Arbeitsmaterialien in unserer Kunstwerkstatt Villa Luise. Jetzt habe ich zum ersten Mal mit Stockhammer, Spitzeisen, Raspel, Zahneisen, Knüpfel oder Flacheisen gearbeitet. Auch das Material war etwas völlig Neues. Auch wenn es ein weicher Muschelkalksandstein war, wie unser Projektleiter gesagt hat, Stein ist doch etwas ganz anderes als Ton und Lasur. Jedenfalls für mich als Keramiker.

Aber es hat Spaß gemacht. Und beim Spaßhaben kann man ja auch noch was lernen. Aus Stein und Holz haben wir ein Fred-Feuerstein-Mobil gebaut. Das steht jetzt im Garten vor unserer Villa. Achsen und Karosserie bestehen aus Holzteilen, Räder und Lenker aus Stein und das Verdeck aus grob gewebten Stoff. Also kein Cabrio. Wir haben miteinander im großen Stil etwas entstehen lassen. Nichts Kleines, sondern etwas überzeugend Sichtbares. Das macht schon Spaß. Und ich war dabei. Ich habe mitgemacht.