Ingeborg Querfurth,die Briefschreiberin

Langes Leben. Neue Frische.

Inhalt vorlesen

Ihr Lieben,

Oft waren meine Gedanken bei Euch, aber die Zeit des Abstandes – ja, die musste einfach sein.

Hier in Braunschweig, im Seniorenzentrum Bethanien, ist mein neues Zuhause. Ja, Zuhause. Ich habe mich hier jetzt nicht nur eingelebt, das wäre zu wenig. Viel zu wenig. Bethanien ist mir nach einem Jahr auch Heimat geworden.

Ich bewohne ein großes Einzelzimmer, gemütlich eingerichtet mit eigenen Möbeln plus Vorraum mit Einbauschränken und Kühlschrank, Bad und Balkon.

Das tägliche Angebot hier in der Senioreneinrichtung ist sehr abwechslungsreich: Gesprächskreise, Singen, Basteln, viel Sport, Andachten, Tanz, Kegeln und viel mehr. Im Haus haben wir ein großes gemütliches Café, einen Kiosk, Bibliothek, Kosmetiksalon, Friseur, Kegelbahn, Fußpflege und auf dem Grundstück das Marienstift, ein großes Krankenhaus. Aber es sind nicht nur die Angebote, die bereichern: Man hat mich in den Heimbeirat gewählt. Wir treffen uns zu monatlichen Sitzungen und beraten über die Angelegenheiten des Wohnens, der Verpflegung usw. Dabei sind natürlich auch Pflichten: Besuche und Begrüßung von Menschen die neu eingezogen sind. Augenblicklich setze ich mich mit den anderen Mitgliedern des Heimbeirates für einen Bügelraum ein. Ich betrachte es als schöne und wichtige Aufgabe, geht es doch um Alltagsperspektiven für uns alle.

Für dies alles bin ich sehr dankbar.

Eure alte Ingeborg